Schule in Corona-Zeiten

Stand: 25.09.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

hier werden wir immer dann neue Informationen zum Schulalltag in der Coronazeit einstellen, wenn uns diese vorliegen. Schauen Sie bitte regelmäßig vorbei.

 

Das Schuljahr 2021/2022 startet im Szenario A, alle Kinder kommen täglich zur Schule. Leider können wir auch weiterhin nicht unsere morgendliche Frühbetreuung in der Turnhalle anbieten, da sich die 4 Jahrgänge (Kohorten) nicht mischen dürfen. 

Einlass für alle Kinder ist deshalb um 07:45 Uhr.

 

Hygienekonzept aktuell - Wichtig zu wissen: 

- es gilt das Kohortenprinzip: keine Mischung der Jahrgänge im Vormittag

- Maskenpflicht in Innnenräumen (für Klasse 3 und 4 auch im Klassenraum): Jedes Kind bringt bitte eine Maske/Mund-Nase-Bedeckung (Stoffmaske erlaubt) sowie eine Ersatzmaske mit, die im Klassenraum verbleibt. Außerdem eine Box, in der die Maske während des Unterrichts hygienisch verstaut werden kann. Ein Visier gilt nicht als Ersatz für eine Maske. Kinder, deren Maske mit Bändern am Hinterkopf festgebunden wird, dürfen leider nicht die Spielgeräte auf dem Spielplatz nutzen. Selbstverständlich tragen auch die Lehrkräfte und pädagogischen Mitarbeiter Masken

- es wird verstärkt auf Handhygiene geachtet: Nach dem erstmaligen Betreten der Schule durch die Buskinder, nach den Pausen, vor und nach dem Sportunterricht und nach jedem Abnehmen der Maske müssen die Hände mit Seife gewaschen werden. Dies erfolgt in der Regel im Klassenraum.

- es dürfen keine persönlichen Gegenstände wie Stifte, Scheren, Trinkbecher etc. miteinander geteilt werden.

- dem Lüften kommt eine wichtige Rolle zur Vermeidung von Ansteckungen zu. Zum regelmäßigen Lüften sind wir verpflichtet. Alle 20 min werden für 5 min die Fenster geöffnet. Alle Kinder haben bitte eine Strickjacke/Pullover zum Drüberziehen dabei, damit sie nicht frieren.

- Kinder dürfen die Schule nicht besuchen, wenn sie an einem ausgeprägten Infekt mit erhöhter Temperatur, Husten, Halsschmerzen leiden. Es muss die Genesung abgewartet werden und das Kind muss 48 Stunden symptomfrei sein. Bei einem Infekt mit schwerer Symptomatik, zum Beispiel Fieber ab 38,5 Grad oder anhaltend starkem Husten, sollte eine Arztpraxis aufgesucht werden. Bei einem banalen Infekt mit leichtem Schnupfen darf die Schule weiterhin besucht werden (eine Übersicht über das Vorgehen bei unterschiedlich stark ausgeprägten Symptomen enthält auch weiter untenstehendes Dokument).

- Eltern/Erziehungsberechtigte und andere Besucher dürfen die Schule nur mit Nachweis über eine der 3G-Regeln betreten.

- Besucher der Schule (gilt auch für Eltern/Erziehungsberechtigte) haben sich mit Namen, Telefonnummer, Zeitpunkt des Betretens und Verlassens der Schule in ein Besucherbuch einzutragen. Es gilt Maskenpflicht.

- Schülerinnen und Schüler als auch alle Beschäftigten müssen sich dreimal wöchentlich vor Unterrichtsbeginn verpflichtend auf das Coronavirus testen. Dies geschieht mittels eines Schnelltests, den die Kinder in der Schule erhalten und dann zuhause durchführen. Die Durchführung des Tests muss durch die Eltern per Unterschrift bestätigt werden und diese in der Schule vorgezeigt werden. Hierzu erhalten alle Kinder eine Tabelle von der Schule bzw. diese kann hier heruntergeladen werden. Testpflicht entfällt bei vollständiger Impfung bzw. Nachweis über Genesung.

Download
Testnachweis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 325.6 KB

Hier finden Sie eine Übersicht über das Vorgehen bei unterschiedlich stark ausgeprägten Erkältungssymptomen:

Download
Symptome.pdf
Adobe Acrobat Dokument 419.9 KB

Hier finden Sie den aktuellen Niedersächsischen Rahmen-Hygieneplan Corona Schule:

Download
2021-09-22_RHP_8.0_Schule_Ef.pdf
Adobe Acrobat Dokument 581.2 KB