Schulhund und Schulhund-AG

Schulhund Lotta

Regelmäßig wird unsere Schulleiterin Frau Hinzmann von ihrer Hündin Lotta in die Schule begleitet - einem speziell ausgebildeten und zertifizierten Schulhund.

 

Zahlreiche Studien belegen die positiven Auswirkungen der Arbeit mit einem Schulhund. Allein die bloße Anwesenheit eines Hundes kann Stress reduzieren und die Lernatmosphäre im Klassenraum verbessern. Aggressionen im Klassenraum nehmen ab, die Lautstärke sinkt und über die Interaktion mit dem Hund verbessert sich das Sozialverhalten der Klasse.

 

Uns haben die vorliegenden Studien zu Hunden in der Schule so sehr überzeugt, dass wir ein eigenes Konzept zur hundegestützten Pädagogik für unsere Schule entwickelt haben, abgestimmt mit dem Schulvorstand, der Gesamtkonferenz und dem Schulelternrat. Dieses Konzept ist Teil unseres Schwerpunktes Gesunde Schule geworden. Klassen, in denen Schulhund Lotta eingesetzt wird, werden vorab gezielt informiert und die Schülerinnen und Schüler speziell im Umgang mit Lotta trainiert. Sollten Sie Fragen zum Einsatz des Schulhundes haben, sprechen Sie uns gerne an!

 

Schulhund-AG

Vertiefte Kenntnisse im Umgang mit einem Schulhund und mit Hunden allgemein können interessierte Schüler in der Schulhund-AG erwerben, welche von Frau Neubecker und ihrem Hund Cooper angeboten wird. Hier lernen die Schüler, wie der Hund zum Freund des Menschen wurde, erfahren etwas über Haltung und Pflege des Hundes und ganz wichtig: Sie lernen Verhaltensweisen des Hundes kennen und deuten. Der Spaß kommt nicht zu kurz, denn es wird auch immer mal wieder versucht, dem Hund kleine Tricks beizubringen.